umweltfreundliches fliegen in der freizeit

Dienstag, 15. Oktober 2013

Von der Pause zur erneuten Eroberung des Himmels

10.08.(2012) LSZS LSMF HBWYF 1025 1120
Die letzte Eintragung ins Logbook.

Nach einem mehrmonatigen Praktikum im Kantonsspital Glarus rief die Pflicht, ich rückte in die RS ein. Meine "Militärkarriere" wurde jedoch am Mittwoch, 1.Mai, durch einen Tritt ins Wadenbein unterbrochen. 6 Wochen Unfall stand auf dem Programm, eine ruhige Zeit nach dem Treiben in der OS.
Und durch die vermehrte Freizeit kam das sehnlichst Erwartete, ein Flug.

14.07.(2013) LSPV LSMF HBKFC 1612 1630
Ein weiterer Eintrag ins Logbook - endlich.

Nach einer fast einjährigen Pause, konnte ich den Boden endlich wiedereinmal verlassen, und durch die Luft gleiten, wiedereinmal das Gefühl der Freiheit spüren. Doch dieses konnte ich nur kurz geniessen, es ging ab nach Asien, wo ich zusammen mit einem Freund die grössten Städte unsicher machte.

27.08. LSMF LSMF HBWYF 1435 1530
Die Weiterführung der Schulung konnte beginnen. Begonnen mit der Repetition der Notverfahren.
8 Tage, 5h51min, 14 Ldgs und wohl die einen oder anderen Nerven von Pascal weniger, später Startete ich um 0825 auf meinen 270km-Solo-NavFlt.
Via Langenthal LSPL nach St. Gallen LSZR. Es war ein herrlicher Tag, sowohl vom Wetter wie auch vom Verkehr her ruhig, ideal für einen solchen Flug. Nach 18min Groundtime in LSPL startete ich via WIL VOR, Ricken nach LSZR. Dort gönnte ich mir eine kleine Stärkung, Kaffe und Gipfeli.
Um 1153 setzte das Fahrwerk der HB-WYG wieder auf der Piste 01 in Mollis auf. Überglücklich erwartete ich die Ankunft von Claudio, welcher ebenfalls auf seinem 270-Solo-Navi war.

Was diesem super Flug noch folgte, waren Festigungsflüge im Bereich, Airwork, Notverfahren, Radio-Nav, Instrumentalflug und auch noch die eine oder andere Landung.

Jetzt fehlt nur noch eins... aber darüber werde ich zu gegebenem Zeitpunkt schreiben.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.