umweltfreundliches fliegen in der freizeit

Mittwoch, 31. August 2011

Flugstunde Nummer 2

Nach der ersten Flugstunde vor einer Woche, bei der wir die "four foundamentals", G/A etc. geübt haben, ging es am Dienstag Nachmittag wieder über die Linthebene, um über dem Autobahnkreuz und der Linth die Platzvolte zu üben. Danach ging es zurück nach Mollis, um das gelernte auf der Platzvolte des Flugplatzes zu festigen, inkl. Voice. So fliegt man in die Platzvolte (via Overhead) und dann beginnt das Hantieren und das Checks- und Proceduresabarbeiten. Beim ersten Mal wahrscheinlich etwas vom verwirrensten und stressigsten. Bei weiteren Volten gings dann immer besser und auch dem starken Wind(ca. 10-15kts) wurde getrotzt.
Nach mehreren Volten kam die Fullstop-Landing. Nach kurzem Debriefing und Briefing für weitere Volten starteten wir nochmals, um das Gelernte nochmals anzuwenden und zu verfeinern.
Nun bin ich gespannt, was die Notverfahren so in sich haben....

"H-YF, Lining.. LOL, holding point RWY 01, lining up and taking off outbound sector north" XD

Dienstag, 30. August 2011

fronalpstock

der grüne fronalpstock mit blauem himmel und weissen wolken:
genau unsere logo farben, genau unsere werte :-)

Samstag, 27. August 2011

Meine erste Flugstunde auf dem Motorflugzeug

Bei schönstem Wetter und besten Bedingungen konnte ich am Donnerstag meine ersten zwei Schulungsflüge zusammen mit Pascal Landolt geniessen. Durch die bereits vorhandene Segelflugerfahrung wurden jeweils drei Flüge zusammen gefasst, was die Zeit in der Luft noch interessanter und lehrreicher aber auch etwas anspruchsvoller machte. Die Zeit ging wortwörtlichlich im Flug vorbei, die Vorfreude auf die nächsten Lektionen ist riesig. Das Gefühl, endlich mal auf dem linken Sitz zu hocken, mit all den Instrumenten vor sich, ist berauschend.
Danke an Pascal für diesen interessanten Nachmittag. :-D

Donnerstag, 25. August 2011

schwändi


Mittwoch, 24. August 2011

serviceflug nach hausen am albis

thomas und nils bringen die HB-WYG nach hausen für die motoren-stundenkontrolle. die ecoflight flugzeuge sind immer top-gewartet und in einem super zustand. die kontrolle hat dies bestätigt. danke an ecoflight, dass wir nur neuste flugzeuge in top zustand fliegen können.



Dienstag, 23. August 2011

LOOPIN'

gratis magazin für piloten. jetzt abo bestellen.



Montag, 22. August 2011

murgsee

ein wunderschöner see und ein kleines aber feines berggasthaus.
genau das richtige, um einen nachmittag auszuspannen, fein zu essen oder einfach fischen. murgsee - der etwas andere aufenthalt in den bergen.




Sonntag, 21. August 2011

gletscherabbrüche beim claridenfirn

hier ein bild der gletscherabbrüche vom claridenfirn beim geissbützistock.
leider hat es auch hier immer weniger gletschermasse... auch hier schmilzt
das eis. trotzdem ist es ein wunderschöner ort, wo gegensätze aufeinander
treffen...



Samstag, 20. August 2011

oberblegisee


Freitag, 19. August 2011

segelflug mit urs bei schönstem flugwetter

der passagier hat sich sichtlich gefreut auf den segelflug mit urs elmer.
ausgeklinkt haben sie über dem gulmen... bestimmt haben sie ihren flug genossen...




Hier die Internet-Seite vom Airsport-Center in Mollis.

Mittwoch, 17. August 2011

Dienstag, 16. August 2011

vorderglärnisch




Montag, 15. August 2011

flotte Flotte




Verbrauchsarm, low-emission, topausgerüstet - so macht fliegen Spass.

Samstag, 13. August 2011

bbq

es war ein einfaches und gemütliches bbq im ecoflight hangar. etwa 40 piloten mit ihren familien waren anwesend und haben die remos flugzeuge bestaunt, die neuen super-geräuscharmen ferngesteuerten flugzeuge beobachtet und dabei die feinen salate und grillwaren genossen.

so soll es sein: gemütlich und familiär.

und zwischendurch hat sich wieder ein spontanes pilot/copilot team formiert und ist um die berge geflogen.

danke an roger und pascal für die organisation, nils für das soundsystem und martin für den hangar. und natürlich alain für seinen einsatz am grill und börni für seinen einsatz beim aufbau... und dank an allen, die geholfen haben, dieses kleine bbq möglich zu machen.

Freitag, 5. August 2011

Remos in der Auvergne

Summerreisli mit dem WYG nach Frankreich

Eine Schauerzelle nach der anderen... für Samstag den 23.7. Nachmittag waren Aufhellungen angesagt. Da der Zollflugplatz Pontarlier im Jura 12 Stunden vorher informiert werden muss, habe ich mich irgendwann spät abends am Vortag für 15 Uhr Landezeit entschieden. Also Zoll in Mollis für 13 Uhr. Nach einer heftigen Schauerzelle gehts los - und es wird immer schöner. Landung in Pontarlier on time - kein Zoll weit und breit. In Frankreich dann nördlich von Lyon wieder Schauerzellen rundherum - es wird ein richtiges Slalomfliegen und über Kreten reinschleichen.
Ein paar schöne chateaus beweisen, dass ich in Frankreisch bin.

Die Basis wird für die nächsten Tage Issoire - ein Städli mit Grasplatz südlich von Clermont Ferrand sein. Dort treffe ich meine Kameraden im Bücker, Piper Super Cub und Super Dimona.


Der Sonntag 24.7. wird ein Bilderbuchtag. Wir planen einen Ausflug nach Ussel - eine riesige Piste mitten im Nirgendwo - Jacques Chirac sei Dank. Der Weg dorthin fürt über den Puy de dome und Vulkanlandschaften.
                       Die schöne Piste ist leider schon fast wieder "mäh-würdig"..

In Ussel rät uns ein ehemaliger armée de l`air pilot den Privatflugplatz Peyrelevade zu besuchen. "le plus beau en France". Wir sollen einfach sagen, er hätte uns geschickt...

Kurz nach der Landung erscheinen mehrere Fahrzeuge und der président du club. Wir werden herzlich willkommen geheissen und man zeigt uns den Platz und Hangar. Es bräuchte eigentlich eine Einweisung - aber die hätten wir ja schon mit unserer Landung bestanden...
                                              Remos kurz vor dem take off..

Eigentlich sollte ich wieder nach Hause - aber das schlechte Wetter verzögert die Heimreise um 2 Tage. So komme ich zu wahrlich französischen kulinarischen Genüssen.
Die Heimreise gelingt problemlos mit einer Zwischenlandung wieder in Pontarlier ohne Auftanken.
Mogas konnte ich immer mit dem Kanister von der Autotankstelle beziehen - den per Landweg Angereisten sei Dank.
Da ich meine Landezeit mit Reserve berechnet hatte, verbrachte ich 45 Minuten im Zollkreis in Mollis mit Flugzeug putzen.
Fazit: Frankreich bietet viele kleine schöne Plätzli, die Gastfreundschaft ist gross, man soll unbedingt spontan den Empfehlungen vor Ort folgen, das Kulinarische einfach genial.
Der Zollzeitplan verlangt einige Voraussicht.

Frankreisch - je reviendrai! Ueli Siekmann


.. und hier noch eine kleine Werbung für meine andere fliegerische Heimat: www.flugtage.ch

Donnerstag, 4. August 2011

unsere tecnam hebt ab

Die Tecnam P2006T, eine komplette Neuentwicklung mit zwei super-lärmarmen Rotax 100PS Motoren. Eine neue Klasse im Segment der leichten zweimotorigen Trainingsmaschinen.

Dienstag, 2. August 2011

glarus